Was genau bedeutet eigentlich Logopädie?

 

"Wer so spricht, dass er verstanden wird, spricht immer gut."

Moliere in Ulrich, 1960

  • Logopäden behandeln auf ärztliche Verordnung Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen.
  • Logopädie gehört zu den medizinischen Heilmitteln
  • “logos” bedeutet soviel wie “Rede, Sprache”. Somit lässt sich Logopädie mit dem Begriff “medizinische Sprachheilkunde” übersetzen.
  • Logopäden beschäftigen sich mit der Prävention und der sprachlich-sozialen Rehabilitation des in seiner Kommunikation eingeschränkten Menschen.
  • Es werden Menschen aller Altersgruppen unterstützt, die zum Beispiel durch erworbene zentral bedingte Störungen, Krankheit, Operationen oder andere Ursachen ihre Sprachfähigkeit verloren oder noch nicht erworben haben.
  • Logopädie begleitet, unterstützt und befähigt Menschen jeden Alters kommunikationsfähig sein zu können.
  • Ausgehend von erhobenen Befunden wird ein individuelles Behandlungskonzept entwickelt.

Die logopädische Therapie versteht sich als ganzheitliche Therapie und enthält unter anderem:

Kommunikative und handlungsorientierte Ansätze

Spieltherapeutische Ansätze

Gesprächstherapeutische Ansätze

• Übende Verfahren